Technolit

TECHNOLIT®

Der Schweißtechnik- und Werkstattexperte
für Industrie, Handwerk und Kfz

Trusted-Shops Jetzt neu:Sicher einkaufen da Trusted-Shops zertifiziert!

AGBs - Online-Handel

... Online-AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Unternehmer (B2B)
speziell für den Online-Handel

Das sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend: „AGB“) von:

TECHNOLIT® GmbH, Geschäftsführer: Simone Lang, Stephan Günther, Klaus Schönherr, Industriestraße 8, 36137 Großenlüder, Telefon: 06648/69-0, Telefax: 06648/69569, E-Mail: info@technolit.de, USt-Ident.-Nr.: DE811209781

 

§ 1 - Allgemeines, Geltungsbereich
Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende AGBs werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

Diese Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich für Verträge mit Unternehmern im Sinne des § 14 BGB, also für natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, mit denen in Geschäftsbeziehung getreten wird, die in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln.
Sofern die Unternehmereigenschaft nur vorgetäuscht wird, kommt der Vertrag nicht zustande.
Sofern uns dadurch Kosten und Schäden entstanden sind, nehmen wir den Kunden, der sich fälschlicherweise als Unternehmer bezeichnete aus Verschulden bei Vertragsschluss in Haftung.

§ 2 Gewerbliche Verwendung der Waren
Unsere Produkte sind speziell für Profis gemacht. Wir liefern daher nur für den gewerblichen Bedarf. Mit Ihrer Bestellung verpflichten Sie sich, dass Sie die Waren dieser Internetseite ausschließlich zur Verwendung in Ihrer selbstständigen, beruflichen, gewerblichen bzw. behördlichen oder dienstlichen Tätigkeit ordern.

§ 3 Angebot
Das Angebot des Kunden zur Bestellung der Ware kann mündlich, auch per Telefon, oder auch in Textform per Fax oder in Textform im Rahmen des Onlineshops, abgegeben werden. Das Angebot kann nur angenommen werden, wenn der Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptiert hat.

Die Angebote von uns, d. h. von der Fa. TECHNOLIT®, sind frei widerruflich und lediglich als Aufforderung zur Abgabe von Angeboten im Sinne des § 145 BGB durch den Kunden zu verstehen.

Onlineshop:
Ein Angebot mittels des Internets kann nur mittels des TECHNOLIT®-OnlineShops bearbeitet und gegebenenfalls angenommen werden.
Der Kunde gibt seine persönlichen Daten an und erhält seine Zugangsdaten per E-Mail.
Sobald der Kunde Ober seine Zugangsdaten verfügt, kann er sein Angebot abgeben.
Nachdem der Kunde den Button "Bestellung abschließen" angeklickt hat, besteht die Möglichkeit, die Eingaben zu korrigieren.
Das Angebot kann abgegeben werden, nachdem der Kunde den Button "Hiermit  akzeptiere ich die AGB's“ angeklickt hat. Das Angebot ist abgegeben, wenn der Kunde den Button "Bestellung abschicken" angeklickt hat.
Die AGB's können gespeichert werden.
Den Zugang des Angebotes bestätigen wir unverzüglich per E-Mail. Die Zugangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme dar.

Fax- /Telefonbestellung:
Bei einem Angebot per Telefon oder Fax gibt der Kunde seine persönlichen Daten bekannt und erhält von uns die AGB's wie auch die Bestelldaten per E-Mail oder Fax.
Der Kunde bestätigt per Rückfax oder E-Mail, dass er die AGB's zur Kenntnis genommen und diese akzeptiert und dass er sein Angebot auf der Grundlage der AGB 's abgeben möchte. Den Zugang des Angebotes bestätigen wir unverzüglich per E-Mail oder Fax. Die Zugangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme dar.

Mit dem Angebot erklärt der Kunde verbindlich, die Ware gemäß unserer AGB's erwerben zu wollen.

§ 4 Annahme, Vertragsschluss
Wir sind berechtigt, das Angebot innerhalb von 2 Wochen nach Eingang bei uns anzunehmen.
Ein Vertrag kommt erst durch die Auftragsbestätigung in Textform von uns oder durch Lieferung der bestellten Ware zustande.
Der Vertragsschluss sowie spätere Vertragsänderungen und/Ergänzungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Mündliche Nebenabsprachen sind nicht getroffen. Alle Kündigungen, Mahnungen und Fristsetzungen des Kunden bedürfen zur Wirksamkeit der Schriftform.
Bei einer Bestellung durch das Internet erkennen Sie durch Klicken des Buttons „Bestellung abschicken“ unsere AGB´s in der jeweils gültigen Fassung als alleinmaßgeblich an.
Alle Angaben in Prospekten, Anzeigen usw. sind - auch bezüglich der Preise - unverbindlich. Technische Änderungen sowie Änderungen in Form, Farbe und/oder Gewicht bleiben im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten.
Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt der richtigen und rechtzeitigen Selbstbelieferung durch unsere Zulieferer.

§ 5 Versandkosten
Zuzüglich zu den angegebenen Produktpreisen kommen noch Versandkosten hinzu. Diese betragen bis zu einem Netto-Warenwert von 500,- € pro Bestellung 7,95 € zzgl. Umsatzsteuer. Über 500,- € Netto-Warenwert liefern wir versandkostenfrei.

§ 6 Selbstabholung
Wir liefern nur im Versandweg. Eine Selbstabholung der Ware ist leider nicht möglich.

§ 7 Packstation
Wir liefern nicht an Packstationen.

§ 8 Bezahlung
Die Zahlung erfolgt per Rechnung.

§ 9 Preise und Zahlungsbedingungen
Unsere Preise gelten ab Werk zuzüglich anfallender Gebühren (z.B. Versand- und Verpackungskosten) soweit nicht schriftlich etwas anderes vereinbart worden ist.

Die Umsatzsteuer ist im Preis nicht enthalten und wird in der gesetzlichen Höhe gesondert in Rechnung gestellt. Sofern keine Festpreisabrede getroffen wurde, bleiben angemessene Preisänderungen wegen veränderter Lohn-, Material- und Vertriebskosten für die Lieferungen, die 3 Monate oder später nach Vertragsabschluss erfolgen, vorbehalten.
Die Rechnungen sind zahlbar innerhalb: 14 Tage nach Rechnungsstellung mit 2% Skonto, 30 Tage nach Rechnungsstellung netto Kasse. Gerät der Besteller mit einer Zahlung in Verzug, gelten die gesetzlichen Regelungen. Wir behalten uns jedoch vor, einen höheren Verzugsschaden im Einzelfall geltend zu machen. Ihnen bleibt ausdrücklich der Nachweis vorbehalten, ein Schaden sei nicht entstanden oder wesentlich niedriger als von uns geltend gemacht.
Die Aufrechnung gegen unsere Forderung ist ausgeschlossen, es sei denn, die Aufrechnungsforderung ist unbestritten oder rechtskräftig festgestellt. Ein Zurückbehaltungsrecht steht Ihnen nur zu, sobald es auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

§ 10 Mindestbestellwert
Der Mindestbestellwert beträgt 100,- € netto pro Bestellung zzgl. Versandkosten.

§ 11 Liefer- und Leistungszeit
Liefer- und Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund Ereignissen, die uns die Lieferung nicht nur vorübergehend wesentlich erschweren oder unmöglich machen - hierzu gehören auch nachträglich eingetretene Materialbeschaffungsschwierigkeiten, Betriebsstörungen, Transportbehinderungen, behördliche Maßnahmen und jede Form des Arbeitskampfes und auch soweit diese bei Vorlieferanten oder deren Unterlieferanten eintreten, haben wir nicht zu vertreten. Dies berechtigt uns, die Lieferung bzw. Leistungen und die Dauer der Behinderung zzgl. einer angemessenen Anlaufzeit hinauszuschieben oder wegen des noch nicht erfüllten Teils ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten. Es besteht kein Anspruch auf Einhaltung des Liefertermins.
Die Gefahr geht über, sobald die Ware dem Express- oder Kurierdienst oder der Spedition zur Übersendung an Sie übergeben wurde.
Wir sind zu Teillieferungen und Teilleistungen jederzeit berechtigt, soweit dies für den Besteller zumutbar ist. Kommt der Besteller in Annahmeverzug, so sind wir berechtigt, Ersatz des entstandenen Schadens und etwaiger Mehraufwendungen zu verlangen. Gleiches gilt, wenn der Besteller Mitwirkungspflichten schuldhaft verletzt.
Verpackungen werden zu Selbstkosten berechnet und nach Maßgabe der Verpackungsverordnung nicht zurückgenommen. Der Besteller hat für die Entsorgung der Verpackung auf eigene Kosten zu sorgen.

§ 12 Sachmängelhaftung/Gewährleistung
Wir leisten für Mängel der Ware zunächst nach unserer Wahl Gewähr durch Nachbesserung und Ersatzlieferung. Den Unternehmer trifft die volle Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere für den Mangel selbst, für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und die Feststellung der Mängelrüge. Unternehmer müssen uns offensichtliche Mängel sofort ab Empfang der Ware schriftlich anzeigen, anderenfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruches ausgeschlossen. Nicht offenkundige Mängel sind spätestens innerhalb einer Woche ab Kenntnis anzuzeigen.
Schlägt die Nacherfüllung zum 2. Mal fehl, kann der Kunde grundsätzlich nach seiner Wahl Herabsetzung der Vergütung (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrages (Rücktritt) verlangen. Bei einer geringfügigen Vertragswidrigkeit, insbesondere bei nur geringfügigen Mängeln, steht dem Kunden jedoch kein Rücktrittsrecht zu.
Wir sind berechtigt, bei Ersatzlieferungen eine entsprechend dem Abnutzungsgrad der reklamierten Ware geringere Gutschrift zu erteilen oder geringere Zahlungen zu leisten. Schäden an der Ware, die nicht durch bestimmungsgemäßen Gebrauch verursacht worden sind, sind von dem Kunden zu tragen.
Garantien im Rechtssinne erhält der Kunde durch uns nicht. Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr.

§ 13 Haftung
Wir haften auf Schadensersatz, wenn uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder unseren leitenden Erfüllungsgehilfen Verschulden trifft. Wir haften ferner, wenn Eigenschaften zugesichert oder Garantien gegeben wurden oder wenn der Schaden durch unseren Verzug oder durch von uns zu vertretendes Unmöglichwerden der Leistung entstanden ist.
Im Übrigen sind Schadensersatzansprüche gegen uns ausgeschlossen. Haftungsbegrenzung oder Haftungsausschluss gelten nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Verletzung von uns oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines unserer gesetzlichen Vertreter oder unserer Erfüllungsgehilfen beruhen. Haftungsbegrenzung und Ausschluss gelten ferner nicht, falls wir insoweit nach den Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes haften.
Schadensersatzansprüche des Kunden wegen eines Mangels verjähren nach einem Jahr ab Gefahrübergang. Dies gilt nicht, wenn uns Arglist vorwerfbar ist.

§ 14 Eigentumsvorbehalt
Wir behalten uns das Eigentum an der von uns gelieferten Ware bis zur vollständigen Bezahlung vor.
Wir sind berechtigt, im Falle einer Pflichtverletzung des Kunden insbesondere bei Zahlungsverzug vom Vertrag zurückzutreten und die Ware heraus zu verlangen. Im Falle des Eigentumsvorbehaltes ist der Unternehmer berechtigt, die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiter zu veräußern. Er tritt uns bereits alle Forderungen in Höhe des Rechnungsbetrages ab, die ihm durch die Weiterveräußerung gegen einen Dritten erwachsen.
Wir nehmen die Abtretung an. Nach der Abtretung ist der Unternehmer zur Einziehung der Forderung ermächtigt. Wir werden die Abtretung nicht offenlegen, es sei denn, der Unternehmer ist mit einer fälligen Forderung mindestens 2 Wochen in Verzug. In diesem Fall verpflichtet sich der Unternehmer, seinen Geschäftspartner die uns erteilte Abtretung von sich aus anzuzeigen und uns unverzüglich seine vollständige Debitorenliste vorzulegen.
Zur Feststellung der Namen und Anschriften der Geschäftspartner unseres Kunden haben wir in diesem Fall das Recht auf Einsichtnahme in die Bücher des Unternehmers. Wir verpflichten uns, die uns zustehenden Sicherheiten auf Verlangen des Unternehmers freizugeben, falls der realisierbare Wert unserer Sicherheit und der zur sichernden Forderung mehr als 10% übersteigt. Uns steht dabei die Wahl der Freigabe zwischen verschiedenen Sicherungsrechten zu.
Erfüllt unser Kunde die vereinbarten Zahlungsbedingungen trotz Mahnung nicht, sind wir berechtigt, die von uns gelieferte Ware, montiert oder unmontiert, jederzeit wieder in Besitz zu nehmen. Unser Kunde räumt uns ausdrücklich das Recht ein, unsere Vorbehaltsware an jedem Ort zu übernehmen. Wir sind auch zu Demontage berechtigt. Der jeweilige Besitzer der Ware ist vom Kunden unwiderruflich ermächtigt, die Ware an uns herauszugeben. Das Risiko wegen mangelnder Separation, Abhandenkommen oder Beschädigung von Eigentumsvorbehaltsware trägt der Kunde.

§ 15 Bildrecht
Die Rechte, der in der Artikelbeschreibung verwendeten Bilder, Logos, Texte, Layouts und vergleichbarer Stilmittel liegen bei der Firma TECHNOLIT® GmbH oder ihren Partnern oder Schwestern bzw. Tochterunternehmen. Eine Verwendung, auch in Teilen, ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung ist nicht gestattet.

§ 16 Haftungsausschluss für „Links“
Auf der Website von der Firma TECHNOLIT® GmbH befinden sich Links zu anderen Seiten im Internet.
Wir betonen ausdrücklich, dass die Firma TECHNOLIT® GmbH keinen Einfluss auf die Gestaltung oder den Inhalt der Seiten hat, auf die verlinkt wird. Die Firma TECHNOLIT® GmbH übernimmt daher keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der dort bereitgestellten Informationen und distanziert sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalte dieser Seiten.
Diese Erklärung gilt für alle bei TECHNOLIT® GmbH enthaltenen Links zu externen Seiten und Inhalten dieser Seiten, zu denen diese Links führen.

§ 17 Bildschirmdarstellung/Technischer Hinweis
Die Bilder, die zur Beschreibung der Ware verwendet werden, sind Beispielfotos. Diese stellen nicht in jedem Fall den Artikel naturgetreu dar, sondern dienen der Veranschaulichung.
Je nach verwendetem Bildschirm können insbesondere Farben und Größen unterschiedlich dargestellt werden. Maßgeblich ist die Beschreibung des jeweiligen Artikels.

§ 18 Vertragstextspeicherung
Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch hier auf dieser Seite einsehen und herunterladen. Ihre vergangenen Bestellungen können Sie in unserem Kunden Login-Bereich einsehen.

§ 19 Vertragssprache
Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

§ 20 Hinweis gemäß Batteriegesetz
Da in unseren Sendungen Batterien und Akkus enthalten sein können, sind wir nach dem Batteriegesetz (BattG) verpflichtet, Sie auf Folgendes hinzuweisen: Batterien und Akkus dürfen nicht im Hausmüll entsorgt werden, sondern Sie sind zur Rückgabe gebrauchter Batterien und Akkus gesetzlich verpflichtet. Altbatterien können Schadstoffe enthalten, die bei nicht sachgemäßer Lagerung oder Entsorgung die Umwelt oder Ihre Gesundheit schädigen können.
Batterien enthalten aber auch wichtige Rohstoffe wie z.B. Eisen, Zink, Mangan oder Nickel und können verwertet werden. Sie können die Batterien nach Gebrauch z.B. im Handel, in kommunalen Sammelstellen oder an unserem Versandlager unentgeltlich zurückgegeben. Die Abgabe in Verkaufsstellen ist dabei auf für Endnutzer für die übliche Mengen sowie solche Altbatterien beschränkt, die der Vertreiber als Neubatterien in seinem Sortiment führt oder geführt hat.
Das Zeichen mit der durchgekreuzten Mülltonne bedeutet, dass Sie Batterien und Akkus nicht im Hausmüll entsorgen dürfen. Unter diesem Zeichen finden Sie zusätzlich nachstehende Symbole mit folgender Bedeutung:
Pb: Batterie enthält Blei
Cd: Batterie enthält Cadmium
Hg: Batterie enthält Quecksilber

§ 21 Schlussbestimmungen
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.
Ausschließlicher Gerichtsstand und Erfüllungsort für alle Streitigkeiten aus dem Vertrag ist der Firmensitz unseres Unternehmens.
Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages mit dem Kunden einschließlich dieser AGB´s ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

Stand: 18. April 2012

Shop-Login

Sie sind noch kein TECHNOLIT® Kunde?

Hotline Bestellung

Hotline BestellungHier geht es zur telefonischen Bestell-Hotline.

Kontaktformular

Kontaktieren Sie uns, wir freuen uns auf Sie.

Wir kommen zu Ihnen

Sie wünschen individuelle Beratung vor Ort? Kein Problem, vereinbaren Sie einen Termin mit uns.
zurückDruckversion