Technolit

TECHNOLIT®

Der Schweißtechnik- und Werkstattexperte
für Industrie, Handwerk und Kfz

WIG-Schweißen: Auf die Ausrüstung kommt es an

WIG-Schweißen: Auf die Ausrüstung kommt es an

Als Schweißgeräte für das WIG-Schweißen eignen sich am besten WIG-Inverter (z.B. Blue Star Evo 210 oder ECOtig 200 AC/DC von TECHNOLIT®), die mit Gleichstrom oder Wechselstrom arbeiten.

Der Brenner ist über ein Schlauchpaket mit dem Gerät verbunden. Das Schlauchpaket enthält Steuer- und Stromleitung sowie die Schutzgaszuführung. Stromanschluss (230V. Druckminderer und Masseanschlussgarnitur vervollständigen das Gerät.

Moderne Schweiß-Inverter verfügen über einstellbare Puls-Funktionen und Hochfrequenzzündung. Bei der herkömmlichen Kontaktzündung wird der Kurzschluss bei reduzierter Stromstärke durch das Aufsetzen der Wolframelektrode auf das Werkstück erzeugt. (Lift-Arc-Zündung). Beim Abheben erhöht sich der Strom bis auf die Schweißstromstärke und der Lichtbogen zündet. Als bessere Möglichkeit gibt es noch die Hochfrequenzzündung, bei der eine spezielle Zündeinrichtung das Gas zwischen Werkstück und Elektrode ionisiert, so dass ein Lichtbogen entsteht. Als Schutzgas dienen inerte Gase. Das sind Argon, Helium, Stickstoff oder Gemische daraus; aber auch Wasserstoff-Zusätze finden Verwendung.
zurückDruckversion