Die Technolit GmbH verwendet Cookies, um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu dem Thema Cookies. Einverstanden
TRIO-Spray
Karriere-Portal
Neue Produkte
Anmelden
Profi 195
Technolit

TECHNOLIT®

Der Experte für Schweißtechnik

Spenglerlot

Schweißzusatzwerkstoff: Spenglerlot
Anwendungsbild Spenglerlot

Spenglerlot

Kupferhartlot

Artikelinformationen
Art.-Nr.BezeichnungMaße øLänge
238 090Spenglerlot2,00 mm500 mm
AnwendungsbereicheEinsetzbar für Verbindungen mit Betriebstemperaturen bis +150 °C. In Sonderfällen auch bis +200 °C. Dieses Spenglerlot ist frei von schädlichen Bestandteilen wie Blei, Cadmium und Antimon. Wird vor allem bei Lötarbeiten im Behälter- und Apparatebau eingesetzt. Es ist leicht fließend für Spaltlötungen mit guter Kapillarwirkung. Nicht verwendbar bei schwefelhaltigen Medien sowie bei Eisen- und Nickellegierungen. Anwendbar bei Kupferrohrinstallationen (Kalt- und Warmwasser), Gasleitungen, Wärmeaustauschern, Boilern, Metallwaren, bei Dachdeckerbetrieben, im Apparatebau sowie in der Elektrotechnik.Werkstoffnummer2.1462GrundwerkstoffeKupfer an Kupfer ohne Flussmittel. Kupfer an Rotguss, Kupfer-Zinn oder Kupfer-Zink-Legierungen mit Flussmittel. DIN EN 1045-FH 10NormbezeichnungDIN EN ISO 24373: B-Cu 94P (L-Cu P6)
DIN EN 1044: CP 203
DIN 8513: L-Cu P6
Mechanische Gütewerte
Zugfestigkeit:250 MPa
Schmelzbereich:+710 bis +880 °C
ZusatzinformationenFarbe:
quadratisches, hell
kupferfarbenes Hartlot
Dokumente zum herunterladen
 Produktinformation 0,1 MB herunterladen
 238090_467_Spenglerlot_D-de_sdb 0,3 MB herunterladen
Zubehör optional erhältlich
zum Zubehör
Flussmittel Silberhartlot, 500 g DIN EN 1045  FH 10
Flussmittel Silberhartlot, 500 g DIN EN 1045 FH 10

Hotline Bestellung

Hotline BestellungHier geht es zur telefonischen Bestell-Hotline.

Hotline Schweißen

Hotline SchweißenBei Fragen rund um das Thema "Schweißen" und "Schweißtechnik" sind Sie hier richtig.
zurückDruckversion